Harry Potter und der Halbblutprinz


Harry Potter und der Halbblutprinz (6. Band)

Gebundene Ausgabe: 656 Seiten

Verlag: Carlsen Verlag (Oktober 2005)

ISBN-10: 3551566666

ISBN-13: 978-3551566669








Klappentext:
Seit Voldemord, der gefährlichste schwarze Magier aller Zeiten, zurückgekehrt ist, herrschen Aufruhr und Gewalt in der magischen Welt. Als Harry Potter und seine Freunde Ron und Hermine zu ihrem sechsten Schuljahr nach Hogwarts kommen, gelten strengste Sicherheitsmaßnahmen in der Zaubererschule. Dumbledore will seine Schützlinge vor dem Zugriff des Bösen bewahren. Um Harry zu wappnen, erforscht er mit ihm die Geschichte des Dunklen Lords. Ob auch Harrys Zaubertrankbuch, das früher einem >> Halbblutprinzen << gehörte, ihm helfen kann? Nur ein Detail fehlt, das Harry finden muss, dann liegt das Geheimnis um Voldemord offen. Dumbledort führt ihn, doch im alles entscheidenen Moment ist der Halbblutprinz zur Stelle und zeigt sein wahres Gesicht.


Meine Meinung zu dem Buch:
Dies ist der 6. Band der Harry Potter Reihe. Wieder mal war das Buch innerhalb weniger Tage durchgelesen. Es ist spannend und fesselt einen von der ersten SEite an.

Diese Sommerferien werden von vielen Naturkatastrophen, in der Muggel- wie auch Zaubererwelt, geprägt. Lord Voldemord und seine Anhänger sind dafür verantwortlich. Harry Potter und Dumbeldore werden in der öffentlichkeit hoch angesehen, was ihn jedoch nicht über den Verlust von Sirius hinwegtröstet. Er hat von ihm das Haus am Grimauldplatz geerbt, was weiterhin als Hauptquartier für den Orden des Phönix genutzt wird. In diesem Schuljahr erhält Harry zusätzlich noch Einzelunterricht von Dumbledore und er kann verschiedene Eindrücke über den dunklen Lord gewinnen. Am Ende des Buches nimmt alles noch eine entscheidene Wendung.


Zum Rechtlichen: Dieses Bild ist Eigentum des Schriftstellers bzw. des Verlages und dient nur zur Veranschaulichung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen