Harry Potter und der Orden des Phönix


Harry Potter und der Orden des Phönix (5. Band)

Gebundene Ausgabe: 1024 Seiten

Verlag: Carlsen Verlag (November 2003)

ISBN-10: 3551555559

ISBN-13: 978-3551555557








Klappentext:
Es sind Sommerferien und wieder einmal sitzt Harry bei den unsäglichen Dursleys im Ligusterweg fest. Doch diesmal treibt ihn größere Unruhe denn je -- warum schreiben seine Freunde Ron und Hermine nur so rätselhafte Briefe? Und vor allem: Warum erfährt er nichts über die dunklen Mächte, die inzwischen neu erstanden sind? Noch ahnt er nicht, was der geheimnisvolle Orden des Phönix gegen Voldemort ausrichten kann... Als Harrys fünftes Schuljahr in Hogwarts beginnt, werden seine Sorgen nur noch größer. Und dann schlägt der Dunkle Lord wieder zu. Harry muss seine Freunde um sich scharen, sonst gibt es kein Entrinnen.


Meine Meinung zum Buch:
Dies ist der 5. Band der Harry Potter Reihe und wie ich finde auch nicht so schön geschrieben wie die anderen. Es ist fließend geschrieben und auch sehr verständlich doch leider nicht so spannend wie die anderen Teile, die ich bisher gelesen habe.

Es ist das 5. Schuljahr von Harry Potter und seinen Freunden. Harry Potter ist nun 15 und muss verbotenerweise in seinen Schulferien zaubern um seinem Cousin Dudley zu retten. Dies führt beinahe zu einem Schulverweis, was aber nur einer der vielen Stolpersteine in diesem Schuljahr für Harry sein wird. Das Zaubereiministerium möchte nämlich die Auferstehung des Dunklen Lords (Lord Voldemord) vertuschen. Die Presse wird manipuliert um Harry und Dumbledore kein Interesse mehr zu schenken und auch die Schule Hogwarts wird infiltriert. Viele Lehrer verlassen die Schule und sogar Dumbledore ergreift die Flucht und wird vom Ministerium ersetzt. Doch das ist nicht Harry einziges Problem. Harry hat immer öfter Träume von Lord Voldemort und spürt durch seine schmerzende Narbe immer mehr die Anwesenheit vom Lord. Der Lord missbraucht diese Verbindung um Harry und seine Freunde in eine tödliche Gefahr zu locken, wo eine sehr wichtige Person verliert.


Zum Rechtlichen: Dieses Bild ist Eigentum des Schriftstellers bzw. des Verlages und dient nur zur Veranschaulichung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen