Der Ruf des Kolibris

Der Ruf des Kolibris

Taschenbuch: 544 Seiten

Verlag: Carlsen Verlag GmbH (Juni 2012)

ISBN - 10: 3551310017

ISBN - 13: 978 - 3551310019



 Jetzt Kaufen!




Klappentext:
Jasmin ist wenig begeistert, als ihr Vater einen Job in Kolumbien annimmt. Erst als sie den attraktiven, geheimnisvollen Gärtner Damián kennenlernt, wird das neue Leben in Bogotá interessant. Ihre Eltern aber wollen mit dem Indio nichts zu tun haben. Doch dann geraten Jasmin und ihr Vater auf einer Reise zu den Diamantminen in politische Unruhen - und Damián rettet sie. Danach ist Jasmins große Liebe spurlos verschwunden, ob er selbst in die Sache verstrickt ist?


 
Meine Meinung zum Buch:
Das Buch des Kolibris wurde von der Autorin Christine Lehmann geschrieben.
Ich habe das Buch sehr schnell durch gehabt. Es liest sich sehr flüssig, ist spannend und man ist direkt in der Geschichte drinnen. Ausserdem erhält man sehr viele Informationen über Kolumbien, die Leute, die dort leben und auch über die Kultur. Mir persönlich hat es sehr gut gefallen und es viel mir schwer es aus der Hand zu legen.

Zum Cover:
Das Cover spiegelt ein wenig den kolumbianischen Style. Die Farben sind sehr schön auf einander abgestimmt und auch der Vogel (der Kolibri) passt sehr schön. Obwohl das Cover sehr schlicht gehalten ist, hat es irgentwie auf mich eine besondere Anziehungskraft gehabt. Mir war klar, das muss ich einfach lesen.

Zum Inhalt:
Jasmin erfährt, dass ihre Eltern nach Kolumbien gehen wollen um dort den Armen und Kranken zu helfen. Jasmin, die gerade mal 16 ist, ist davon nicht begeistert, aber ihr bleibt keine Wahl, da die Eltern ihr nicht erlauben, dass sie in Deutschland bei der Tante bleiben darf.
Jasmin lernt sehr schnell ihre Freundin Elena kennen und diese erzählt ihr ein paar Geschichten über Kolumbien und auch den diebischen Seidenäffchen. Jasmin glaubt da nicht an diese Geschichten, bis ihr eines Tages selber eine Uhr, die sie von einem Freund als Leihgabe mitbekommen hat, von einem Äffchen geklaut wird.
Sie hat gesehen, dass das Äffchen einem Gärtner die Uhr gegeben hat, traut sich aber nicht, diesen anzusprechen. Am nächsten Morgen, als Jasmin weg gehen wollte, kam der Gärtner auf sie zu und gab ihr die Uhr wieder. Sie ist direkt fasziniert in den Kolumbianer, weiß aber nicht warum. Nachdem sie die Uhr bekommen hat, geht sie noch ein wenig durch den Ort spazieren und sieht zufällig das Äffchen, was ihr die Uhr geklaut hatte. Dieses lebt bei einer Frau in einer einsamen Siedlung. Sie kannte diese ältere Frau nicht, aber die Frau scheint sie zu kennen. Doch woher kennt diese Frau sie?
Ein paar Tage später, als Jasmin in die Schulbibliothek etwas nachschlagen wollte, was die alte Dame ihr erzählt hatte, begegnet ihr auch dort der Gärtner. Sie möchte mehr über den geheimnisvollen Kolumbianer erfahren und begibt sich so auf eine spannende und gleichzeitig sehr schöne Reise.

Was hat es mit den Seidenäffchen auf sich?
Wer ist diese ältere Frau?
Was verbirgt der Gärtner?

Wenn ihr noch mehr über diese wunderschöne Geschichte erfahren möchtet, dann lest sie einfach selber. 

Zum Rechtlichen: Dieses Bild ist Eigentum des Schriftstellers bzw. des Verlages und dient nur zur Veranschaulichung

1 Kommentar:

  1. Schöne Rezi!!!
    Das Buch hört sich ja wirklich klasse an.

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen