Herzen aus Asche

Kindle Edition: 540 KB (238 Seiten)

ASIN: B00CTSAIQ2




Jetzt kaufen!!!




Klappentext:
"Tot ist nur, wer vergessen wird. Doch was, wenn die Toten nicht vergessen?"

Die Studentin Amelie stößt auf der Suche nach einer neuen Wohnung auf eine verlockende Annonce. Eine Villa für umsonst? Sie ist skeptisch, verliebt sich jedoch sofort in das wunderschöne Anwesen. sie darf mietfrei wohnen, verpflichtet sich aber, das Gebäude vor dem Verfall zu bewahren. Kein schlechtes Angebot, und noch dazu ist der junge Hausbesitzer Leif überaus attraktiv. Doch es geschehen seltsame Dinge, wie von Geisterhand zerfallen Möbel zu Asche.
Nach und nach taucht Amelie immer tiefer in die Familiengeschichte der ehemaligen Hausherren ein, und auch deren Sohn Leif hütet ein dunkles Geheimnis. Als im Ort mehrere Menschen auf unerklärliche Weise zu Tode kommen, begibt sie sich auf die Suche nach Antworten. Schon bald gerät sie selbst ins Visier jenseitiger Mächte...




Meine Meinung zu dem Buch:
Das Buch "Herzen aus Asche" wurde von der Autorin Narcia Kensing geschrieben. Es ist ein Pseudonym einer deutschen Autorin, die schon mehrere wundervolle Romane veröffentlicht hat.
Das Buch hat mich von Anfang an in seinen Bann gezogen und ich mochte es gar nicht mehr zur Seite legen. Die Geschichte ist sehr fließend und spannend geschrieben und sie fesselt einen von der ersten Seite an.

Zum Cover:
Das Cover hat mich schon in der ersten Vorstellung sehr fasziniert und mir war klar, dass ich dieses Buch lesen muss. Es hat mich in seinen magischen Bann gezogen und ich wollte einfach mehr darüber erfahren. Die Farbe ist sehr schön ausgewählt und passt zu dem Bild.

Die Charaktere:
Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet. Man verliert sich nicht in den verschiedenen Charakteren und weiß immer genau, wer gerade gemeint ist. Ausserdem erhält man sehr viele Informationen zu den Charakteren und fühlt vom Anfang bis zum Ende mit.

Zum Inhalt des Buches:
Amelie ist eine Studentin und wohnt mit ihrer Freundin in einer WG. Doch jetzt will die Freundin das Land verlassen und Amelie kann sich allein die WG nicht mehr leisten. Zurück zu ihrer Mutter möchte sie allerdings auch nicht und sucht so verzweifelt nach einer neuen Bleibe. Da kommt ihr die Postkarte in ihrem Briefkasten genau richtig. Hier wird jemand gesucht, der eine Villa kostenlos mietet. Das einzige, was derjenige machen muss, ist die Villa vor dem Verfall zu retten. Amelie ist erst skeptisch, meldet sich aber dann doch bei der angegebenen Telefonnummer und vereinbart einen Besichtigungstermin. Sie verliebt sich auf Anhieb in die wunderschöne Villa und zieht kurze Zeit später ein. Nach einiger Zeit merkt sie, dass in der Villa nicht alles so ist, wie es scheint. Sie verfällt immer mehr und schnell wird ihr klar, dass es nur dann passiert, wenn der Hausherr Leif in der Nähe ist. Nach und nach kommt sie hinter die, nicht ganz so einfache, Geschichte der Besitzer und muss selber um ihr Leben bangen.

Eine sehr schöne Geschichte, die mir sehr viel Spaß beim Lesen bereitet hat.



Zum Rechtlichen: Dieses Bild ist Eigentum des Schriftstellers bzw. des Verlages und dient nur zur Veranschaulichung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen