Glatt Gelogen

Glatt Gelogen

Gebundene Ausgabe: 238 Seiten

Verlag: Dressler (1. August 2013)

ISBN-10: 3791512099

ISBN-13: 978-3791512099

empfohlenes Alter: 9 - 11 Jahre



Jetzt kaufen!!!



 Klappentext:
... was für eine Erkenntnis: Meine Familie war schlicht und ergreifend unbrauchbar! Total daneben.

Pym Petterson ist zehn Jahre alt - sogar zehneinhalb, um genau zu sein. Die Sommerferien stehen vor der Tür und eigentlich wäre alles ziemlich gut. Wenn da nur nicht diese letzte blöde Schulaufgabe warten würde! Pym muss eine Geschichte über ihre Familie schreiben, eine spannende und wirklich wahre Geschichte. Aber was soll sie über ihre schräge Truppe schon erzählen? Zum Glück hat Pym eine gehörige Portion Fantasie! Also schummelt sie nur ein ganz kleines bisschen. Wird schon keinem auffallen, oder?




Meine Meinung zu dem Buch:
Das Buch "Glatt Gelogen" wurde von der Autorin Heidi Linde geschrieben und vom Dressler Verlag veröffentlicht. Dieses Buch zieht nicht nur Kinder und junge Jugendliche in seinen Bann, sondern auch mich, als erwachsene Person. Es ist sehr spannend geschrieben und man möchte einfach immer nur weiter lesen. Ich finde, dass es keine langweiligen Passagen in dem Buch gab, sondern eher eine Menge zum Schmunzeln. Ich habe mich in eine faszinierende Welt entführen lassen und habe es nicht bereit.

Das Cover:
Ich habe das Cover gesehen und wusste, dass ich dieses Buch haben muss. Es ist sehr schön und auf eine witzige Weise erarbeitet worden. Man sieht direkt, dass diese Familie ziemlich schräg ist. Ich für meinen Teil musste einfach wissen, was es für eine Geschichte ist.

Die Charaktere:
Die Charaktere sind sehr flüssig und ausreichend erklärt. Man kommt sehr oft ins Schmunzeln und fühlt mit den Charakteren. Es bleiben wirklich keine Fragen offen.

Zum Inhalt des Buches:
Pym Petterson meint, dass sie die schrägste und auch langweiligste Familie der Welt hat. Sogar so schräg, dass sie die letzte Schulaufgabe vor den Sommerferien nur schwerlich lösen kann. Die Aufgabe ist, dass sie eine wahre Geschichte über ihre Familie schreiben soll. Nur was soll sie schreiben? Dass ihr Vater in der Nacht so laut schnarcht, dass die Mutter keinen Schlaf erhält? Oder dass ihre Mutter vor Müdigkeit mit 2 verschiedenen Schuhen einkaufen geht? Nein, zum Glück hat Pym eine lebhafte Fantasie und denkt sich eine, in ihren Augen wundervolle Geschichte aus. Leider kommt ihre Lehrerin dahinter und sie muss, obwohl sie daran eine ganze Nacht gesehen hat, von vorne Anfangen. Nur jetzt kommt wieder die Frage: Was soll sie schreiben, damit es spannend, witzig und gleichzeitig ihren Klassenkameraden gefällt?! Ob Pym diese Aufgabe noch wahrheitsgemäß erledigen wird?!



Zum Rechtlichen: Dieses Bild ist Eigentum des Schriftstellers bzw. des Verlages und dient nur zur Veranschaulichung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen