Dark Elements - Steinerne Schwingen

Dark Elements - Steinerne Schwingen

Format: gebunden 448 Seiten

Verlag: Mira Taschenbuchverlag

ISBN: 978-3-95649-048-4


Jetzt kaufen!!!!







Klappentext:
Vampire waren gestern - jetzt kommen die Gargoyles

Nichts wünscht Layla sich sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein. Aber während ihre Freundinnen sich Gedanken um Jungs und erste Küsse machen, hat sie ganz andere Sorgen: Layla gehört zu den Wächtern, die sich nachts in Gargoyles verwandeln und Dämonen jagen. Doch in ihr fließt auch dämonisches Blit - und mit einem Kuss kann sie einem Menschen die Seele rauben. Deshalb sind Dates für sie streng tabu, erst recht mit ihrem heimlichen Schwarm Zayne, dem Sohn ihrer Wächter-Ersatzfamilie. Plötzlich wird sie auf einem ihrer Streifzüge von dem höllisch gut aussehenden Dämon Roth gerettet... und er offenbart ihr das schockierende Geheimnis ihrer Herkunft!



Meine Meinung zu dem Buch:
Das Buch "Dark Elements - Steinerne Schwingen" wurde von der Autorin Jennifer L. Armentrout geschrieben und vom Mira Taschenbuchverlag heraus gebracht. Ich war von der ersten Seite wie gefesselt von dem Buch. Es ist flüssig geschrieben und man kommt sich vor, als wenn man direkt im Geschehen dabei ist. Man hofft und bangt mit den Charakteren. Das Buch erinnert mich ein wenig an die Twillight Reihe. 2 Clans und Layla dazwischen.

Das Cover:
Auch wenn das Cover schlichte gehalten ist, hat es für mich eine magische Anziehungskraft.

Die Charaktere:
Die Charaktere sind sehr gut heraus gearbeitet und es bleiben keine Fragen offen. Am meisten leid hat mir Layla getan, weil sie nirgends wirklich dazu gehörte.

Zum Inhalt des Buches: 
Layla wächst in einer Wächterfamilie auf. Sie kennt weder ihre Mutter noch ihren Vater. Sie weiß allerdings, dass sie halb Wächter und halb Dämonin ist. Sie merkt von Anfang an, dass sie nirgends wirklich dazu gehört. Tagsüber nach der Schule makiert sie Dämonen und nachdem sie in einen Hinterhalt gelockt worden ist, wird sie von dem gutaussehenden Roth gerettet. Sie freundet sich mit ihm an und die Geschichte nimmt ihren Lauf. Nach und nach lichten sich auch ihre Fragen und auch die Frage nach ihren Eltern wird ihr Beantwortet. Jedoch hätte sie nie mit so einer Wendung gerechnet.


Vielen Dank an den Mira Taschenbuchverlag, dass ich dieses Buch lesen und bewerten durfte.
Es hat mir sehr viel Spaß gebracht.

Kommentare:

  1. Ich gebe dir recht, das ist definitiv mal was anderes :). Für meinen Geschmack gibt es aktuell viel zu viele Vampirbücher ...

    LG Ascari

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaub, ich muss meinen Freund ein bisschen antreiben, dass er sich im Shoppingcenter endlich seine neue Softshelljacke kauft. Dann hab ich nämlich endlich wieder eine Chance, die Buchhandlung unsicher zu machen ... Und Armentrout mag ich ja schon seit ihren Obsidian-Büchern :).

    Liebe Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen